Fallschutzmatte FZ30

Mustertext für die Ausschreibung - Fallschutzmatte FZ30

Fallschutzmatte als Bodenbelag

.......m2

Fallschutzmatten
als Bodenbelag liefern,

Material: polyurethanverbundenes Reifen-Gummigranulat (Granulierung 0,8 - 2 mm).
Gestaltung: strukturierte Plattenunterseite mit Drainagekanälen, Plattenseiten mit Reißverschluss-System für einen formschlüssigen Plattenverbund.
Eigenschaften: wasserdurchlässig, schall- und wärmedämmend, witterungsbeständig, dauerelastisch, frostsicher.
kritischer Fallhöhe: bis 120 cm (nach EN1177)
Verlegeformat: 500 x 500 mm,
Versandformat: 540 x 540 mm,
Plattenstärke: 30 mm,
Farbe: schwarz, ziegelrot, grasgrün, betongrau.

Hersteller/Lieferant: WARCO - elastische Bodenbeläge,
Michael Schladt, Tel. 06321/9152391, www.warco.de
Bestell-Nr.: FZ30

Bei Verwendung anderer Produkte muss der Nachweis der Gleichwertigkeit über Prüfzertifikate und Prüfzeugnisse geführt werden.

GP ............€
EP ............€



Einbau auf gebundenem Untergrund (Beton, Asphalt, Estrich, Fliesen etc.)

.......m2

Fallschutzmatten
als Bodenbelag fachgerecht einbauen

Verlegung von Fallschutzmatten auf gebundenem Untergrund.
Verbund: Schachbrettmuster - formschlüssiger Plattenverbund durch Reißverschlussverzahnung.
Gefälle Untergrund für Wasserabfuhr 1,5 - 2%.
bei Bedarf: punktuelle Verklebung einzelner Platten untereinander mittels PU-Klebstoff OP83 von WARCO.
bei Bedarf: Zuschnitt der Platten bzw. Entfernung überstehender Reißverschlusszähne mittels Kreissäge, Stichsäge oder stabilem Messer.

GP ............€
EP ............€



Einbau auf ungebundenem Untergrund

.......m2 Fallschutzmatten
als Bodenbelag fachgerecht einbauen,

Verlegung von Fallschutzmatten auf ungebundener Tragschicht.
Die Tragschicht muss plan und dauerhaft tragfähig sein.
Der vorhandene Untergrund sollte aus Frostschutzmaterial (0/45) bestehen, verdichtet sein und eine Schichtdicke von 15 - 40cm aufweisen, einschl. Einbau von Splitt (0/5 oder 0/8mm) als Bettung.
Verbund: Schachbrettmuster - formschlüssiger Plattenverbund durch Reißverschlussverzahnung.
bei Bedarf: punktuelle Verklebung einzelner Platten untereinander mittels PU-Klebstoff OP83 von WARCO.
bei Bedarf: Zuschnitt der Platten bzw. Entfernung überstehender Reißverschlusszähne mittels Kreissäge, Stichsäge oder stabilem Messer.
GP ............€
EP ............€