Shop
Häufig gestellte Fragen

    Muss bei einer wasserdurchlässigen Tragschicht ein Gefälle eingebaut werden?

    Nein, in der Regel wird eine wasserdurchlässige Tragschicht ohne Gefälle eingebaut, da das Regenwasser auf natürliche Weise durch die Tragschicht in den Untergrund versickern kann. Das ist nicht nur finanziell wesentlich günstiger als eine künstliche Entwässerung mit Regenwasserkanalisation, sondern schont als versickerungsoffene Fläche auch die Umwelt.

    Auf Flächen, die regelmäßig oder intensiv mit Nässe belastet sind, sollten nur und ausschließlich wasserdurchlässige WARCO-Bodenbeläge verlegt werden. Damit ist sichergestellt, dass das auf die Platten auftreffende Wasser durch die Platten versickert und in die wasserdurchlässige Tragschicht abgeleitet wird.

    Bei extrem großen Wassermengen, z.B. Starkregen, und seitlich offener Fläche fließt der Teil des Wassers, der den Wasserdurchlässigkeitswert des WARCO Bodens übersteigt, dem Wasserdruck folgend über die Oberfläche der WARCO Platten ab.

    Muster anfordern 06321 915 29 90 Fragen?