Shop
Häufig gestellte Fragen

    Wie verlege ich richtig auf Betonpflaster, Verbundsteinpflaster oder Betonplatten?

    In der Regel können WARCO-Bodenbeläge sehr gut und ohne weitere Vorarbeiten auf einem vorhandenen Belag aus Betonpflaster, Verbundsteinpflaster oder Betonplatten verlegt werden.

    Ist die Fläche der Witterung ausgesetzt oder läuft häufig Wasser über die Fläche (z.B. im Pferdestall), dann muss der vorhandene Belag entweder versickerungsoffen sein oder ein Gefälle (1 - 2 %) zum Wasserablauf bzw. zur Versickerungsfläche aufweisen. Auf dem vorhandenen Belag darf sich nicht dauerhaft Wasser in Pfützen sammeln.

    Darüber hinaus sollte der vorhandene Belag insgesamt eben sein. Ein vorhandener Bodenbelag mit Verwerfungen und gebrochenen, abgesackten oder schräg liegenden Bodenelementen ist kein guter Untergrund für Gummigranulatplatten.

    Sind die Voraussetzungen für eine direkte Verlegung des Gummigranulat-Bodenbelages auf dem vorhandenen Belag nicht gegeben, ist zu entscheiden,


    • ob die schadhaften Stellen im vorhandenen Belag ausgebessert werden können,
    • ob der vorhandene Belag als künftiger Untergrund für den WARCO-Bodenbelag an Ort und Stelle fachgerecht neu verlegt wird oder
    • ob der alte Pflaster- bzw. Plattenbelag vollständig entfernt wird und der neue WARCO-Bodenbelag dann auf der vorhandenen, ggf. aufzuarbeitenden alten Tragschicht des Betonbelages verlegt wird.


    Bei der Entscheidung sollte immer die Aufbauhöhe des jetzigen und des zukünftigen Belages berücksichtigt werden.

    Muster anfordern 06321 915 29 90 Fragen?